🔥🔥🔥 KOSTENLOSE Lieferung !!! 🔥🔥🔥

Was ist eine Nachrüstung?

Was ist eine Nachrüstung?

Was ist eine Nachrüstung?
Die Technologie entwickelt sich mit der Entwicklung der Menschen weiter. So verfügen neuere Geräte über deutlich ausgefeiltere Funktionen als ihre Vorgänger. Retrofit ist der ideale Weg, um diese alten Designs mit denselben Funktionen wie die modernen Geräte aufzurüsten. Ja, das ist tatsächlich möglich. Wie läuft das Ganze ab? Welche Kriterien sind zu beachten? In diesem Artikel finden Sie alle notwendigen Informationen zu diesem Thema.

WAS IST EINE NACHRÜSTUNG?

Es handelt sich um eine Art Renovierung, bei der alte Geräte die gleichen Privilegien erhalten wie neue. Es geht darum, veraltete Systeme zu modifizieren oder sogar ganz neue Funktionen wiederherzustellen. Die Konfiguration des Geräts wird dadurch jedoch nicht verändert. Im Klartext bedeutet Retrofit, dass jedes Design, das umgerüstet werden kann, wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird. Nachrüstungen werden in verschiedenen Bereichen durchgeführt, z. B. bei Fahrzeugen, aber auch bei Systemen, Maschinen, Werkzeugen, mobiler Telekommunikation, Immobilien und vielen anderen. Vom Staat gefördert, erweist sich die Nachrüstung als notwendig, um der Norm zu entsprechen.

WAS IST DAS ZIEL EINER NACHRÜSTUNG?

Eine solche Nachrüstung kann in Betracht gezogen werden, um eine Firma umweltfreundlicher zu machen oder sogar die Lebensbedingungen einer bestimmten Gesellschaft zu verbessern. Das Ziel einer Nachrüstung wäre es dann, die Bedürfnisse der Menschen besser zu erfüllen.

FALLBEISPIEL: WIE LÄUFT DIE NACHRÜSTUNG EINES FAHRZEUGS AB

Wenn Sie ein Auto mit Verbrennungsmotor besitzen, können Sie es sehr schnell in ein Elektroauto umrüsten, ohne das Modell zu ändern. Das ist also sehr praktisch, um möglichst lange Freude an Ihrem Automobil zu haben. Allerdings ist nicht jeder Fahrzeugtyp für eine Nachrüstung geeignet. Nur die folgenden Fahrzeuge sind für eine solche Nachrüstung geeignet:

  • Geräte des Typs L: Dazu gehören Mopeds, Motorräder, vierrädrige Fahrzeuge usw.
  • Geräte des Typs N: Das sind LKWs und Kleintransporter, die für den Versand von Waren konzipiert sind.
  • Geräte des Typs M: Das sind Automobile mit mindestens vier Rädern, die für die Beförderung von Passagieren vorgesehen sind.

Natürlich sind all diese Begriffe sehr technisch und werden für professionelle Unterscheidungszwecke verwendet.

Hier spricht man z. B. von Nachrüstung, wenn man ein Fahrzeug hat, das man mit einer oder mehreren Zusatzoptionen modernisieren möchte, z. B. mit einem GPS Touchscreen, einem Carplay Modul, Einparkhilfen, LED Leuchten usw. Eigentlich alles, was ein Fahrzeug moderner und für den Nutzer im Alltag attraktiver machen kann.

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die Nachrüstung eines Fahrzeugs gelingt?

Wie Sie sehen können, unterliegt diese Durchführung einer Reihe von Bedingungen, die in einem Regierungserlass festgelegt sind. Dies sieht folgendermaßen aus:

  • Eine Beibehaltung der ursprünglichen Eigenschaften Ihres Fahrzeugs.

Die ursprüngliche Konformität Ihres Geräts muss beibehalten werden. Das Gewicht darf sich nicht um mehr als 20 % ändern. Außerdem muss die Batterie Ihres Fahrzeugs von einer Wasserstoffverbrennungszelle gespeist werden.

  • Die ursprüngliche Leistung des Motors muss erhalten bleiben.

Das Ziel ist nicht, Ihr Fahrzeug zu dopen. Es geht vielmehr darum, es aufzupeppen. So muss der Elektromotor, der verwendet werden soll, die gleiche Leistung wie der ursprüngliche Motor behalten.

  • Eine Umrüstung muss von Fachleuten durchgeführt werden


Nicht jeder kann sich mit der Nachrüstung eines Fahrzeugs befassen. Es muss sich zweifellos um Personen handeln, die von den Anbietern von Nachrüstungen zugelassen und anerkannt sind. Diese Fachleute müssen außerdem einen klaren und eindeutigen geografischen Standort haben.

Ein Beispiel ist der Elektroniker CONFIG CAR im Elsass, der alle Arten von Fahrzeugen nachrüstet.

Dies ist in wenigen Punkten das Wichtigste, was man über eine Nachrüstung wissen muss.